Infos und Fragen

Der nachfolgende Text dient nicht der Rechtsberatung! Wir dürfen keinerlei Rechtsberatung geben. Lediglich soll über die derzeitige allgemeine Sachlage bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall informiert werden!

Bei rechtlichen Fragen sollten Sie immer einen Fachanwalt hinzuziehen.

Als Geschädigte bzw. Geschädigter nach einem nicht verschuldeten Verkehrsunfall haben Sie nach herrschender Rechtsprechung das uneingeschränkte Recht,  einen unabhängigen Gutachter/Sachverständigen Ihrer Wahl damit zu beauftragen, ein Gutachten für Sie erstellen zu lassen.

Dies gilt auch wenn die Versicherung bereits einen eigens beauftragten Gutachter bestellt hat!

Immer häufiger versuchen die Versicherer des Unfallverursachers, die Schadenregulierung "schnell und unkompliziert" zu regeln. Dabei werden einzig von der Versicherung beauftragte Sachverständige beauftragt und sogar "Partnerwerkstätten" genannt.

Die Unabhängigkeit des Sachverständigen gibt hier Anlass zu Bedenken.

Es ist davon auszugehen, dass in erster Linie die Interessen der Versicherungen im Vordergrund stehen.

Nochmals ist darauf hinzuweisen, dass Sie das Recht auf einen unabhängigen Sachverständigen Ihrer Wahl haben!

Auch die Werkstatt Ihres Vertrauens obliegt Ihrem Ermessen.

Die durch die Gutachtenerstellung entstandenen Kosten sowie alle im Zusammenhang entstehenden Kosten durch den nicht verschuldeten Verkehrsunfall ( Rechtsberatung, Bergungskosten,Werkstattkosten etc.) übernimmt bei klarer Sachlage die haftpflichtige Versicherung, also die Versicherung des Unfallverursachers.

Im Rahmen einer Abtretung erfüllungshalber durch Sie an uns haben wir die Möglichkeit, die Sachverständigenkosten direkt mit der Versicherung abzurechnen, so dass Sie nicht in Vorkasse gehen müssen!

Ein durch einen Sachverständigen erstelltes Gutachten umfasst eine Vielzahl mehr an Faktoren, die für die Schadensregulierung bedeutsam sind.

So werden für Sie wichtige Faktoren, wie die durch den Unfall entstandene Wertminderung, der Wiederbeschaffungswert, der Restwert und die Reparaturdauer erfasst und fließen in die Schadensermittlung mit ein.